Logo Hannoversche Ärzte-Verlags-Union
Karl-Wiechert-Allee 18-22
30625 Hannover
single mit kindern urlaub österreich
nä 02/2018
aktualisiert am: 15.02.2018

 

  Arzneimittel & Veror

bunnahabhain islay single malt scotch whiskey KVN: Industrialisierung der ambulanten Versorgung schreitet voran


 

In den niedersachsenweit 247 Medizinischen Versorgungszentren (MVZ) arbeiten 1.565 Ärztinnen und Ärzte - das sind über zehn Prozent in der ambulanten Versorgung Tätigen. Das zeigt die jetzt von der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) veröffentlichte MVZ-Statistik für das Jahr 2016.

In Bayern, Nordrhein und Niedersachsen wurden bislang die meisten MVZ zugelassen. Der überwiegende Teil der MVZ-Gründer in Niedersachsen sind Vertragsärzte (130/53 Prozent) und Krankenhäuser (117/47 Prozent). Die meisten Krankenhaus-MVZ gibt es nach Bayern in Niedersachsen. Gegründet wird hauptsächlich in städtischen Gebieten.

Die Entwicklung der MVZ-Trägerschaft durch Krankenhäuser stößt beim Vorstand der Kassenärztlichen Vereinigung (KVN) auf Kritik. "Krankenhäuser dringen auf dem niedersächsischen Gesundheitsmarkt vor. Das führt zur Konzentration von Standorten und Leistungen zulasten der Versorgung in der Fläche", klagt der stellvertretende KVN-Vorstandsvorsitzende, Dr. Jörg Berling.

MVZ würden immer seltener auf der Basis eines freiwilligen Zusammenschlusses niedergelassener Ärzte entstehen, sondern vielmehr durch den geplanten Aufkauf von Vertragsarztsitzen durch privatwirtschaftlich organisierte Konzerne, lautet seine Warnung.

Berling befürchtet, dass immer mehr renditeorientierte Kapitalgesellschaften, private Investoren und Hedgefonds eine industrielle ambulante Patientenversorgung entstehen lassen. "Im Zuge der fortschreitenden Konzentration gibt es Regionen ohne fachärztliche Praxen, weil Sitze aufgekauft und an lukrativere Standorte verlegt worden sind", so Berling. Die Gefahr sei, "dass beim Einstieg von Fremdkapitalgebern die Gewinninteressen gegenüber den medizinischen Anforderungen in den Vordergrund treten".

Ein weiteres Problem: Für junge Ärztinnen und Ärzte werde es in betroffenen Regionen schwerer oder gar unmöglich, sich in eigener Praxis niederzulassen. Etliche MVZ seien inzwischen so groß und einflussreich, dass sie bei dem Kauf von Praxissitzen die finanziellen Möglichkeiten von niedergelassenen Ärzten bei weitem übersteigen, sagt Berling.

Die politische Forderung Berlings: "Der Gesetzgeber muss den Besitz von MVZ auf Ärzte und ihre unmittelbaren Organisationsformen beschränken."

free online herpes dating sites Verfasser/in:
kontaktbörse köln kostenlos
KVN




partnersuche straubing android rpg singleplayer games
chat with friends play games
online free chatting no registration
chat schweiz kostenlos youtube
jürgen singler lahr
free chat rooms dubai
 

Alle Inhalte © Hannoversche Ärzte-Verlags-Union 1998-2018. Diese Seite wurde zuletzt aktualisiert am: frauen aus polen treffen 15.02.2018.
Design by webmaster[at]haeverlag[punkt]de, warum finde ich keinen neuen partner. | sie sucht ihn marktredwitz